Admin area

Anmeldung

Laboranalysen

 

Was kann im Blut und Harn analysiert werden ?

Die Laboranalysen sind, gemeinsam mit einer ausführlichen Anamnese und einer gründlichen körperlichen Untersuchung, Grundlage für die Erstellung des individuellen Therapieschemas mit Mikronährstoffen und Anti-Oxidantien und Pflanzeninhaltsstoffen.

Spezialanalytik

(Mikronährstoffe, Freie Radikale, Oxidativer Stress, Umwelttoxikologie)

wir arbeiten zusammen mit:

ULM München, Doz. Tiller www.milab.de

Labor Dr. Schiwara und Partner, Bremen www.schiwara.de

Labor Prof. Bauer, Saarbrücken www.labor-service.de

Routinelabor

(Blutbild, Leber-, Nierenfunktionen, Hormone, Immunologie u.a.)

wir arbeiten zusammen mit:
Labor Muehl-Speiser, Wien www.labor-muehl-speiser.at

Genanalysen

www.imba.st

Das IMBA ist eine staatlich genehmigtes Labor zur Durchführung von Genanalysen zu medizinischen Zwecken im Auftrag von Ärzten gemäß §68 des Gentechnikgesetzes.
Symptome und Krankheiten wie z. B. Lactoseintoleranz (Milchunverträglichkeit), erhöhte Homocysteinwerte / Herzinfarkt- , Schlaganfall- und Demenzrisiko, Osteoporose und Fettstoffwechselstörungen (Hyperlipämie) können mittels modernster Labortechnik hinsichtlich genetischer Ursachen genau abgeklärt werden.

 

VITAMINE

(Serum, intrazellulär)

Vitamine E, C, A, D3, B1, B2, B3, B6, B12,
Beta-Carotin,
Coenzym Q 10,
Folsäure,
Biotin (Vit.
H),
Alpha-Liponsäure

MINERALSTOFFE/SPURENELEMENTE

(Serum, Vollblut, Intrazellulär)

Natrium, Kalium, Calcium, Magnesium, Chrom, Selen, Zink, Eisen, Mangan, Kupfer, Strontium, Molybdän, Mangan, Cobalt, Nickel, Vanadium

OXIDATIVER STRESS

Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, z.B. Vit. E, Beta-Carotin, Vit. C, Selen, Magnesium

Gesamt-Glutathion  GSH, Serum u. intrazell. GSH (T-Zellen, NK-Zellen, Monozyten, Ery), oxidiertes GSH (GSSG), Quotient GSH/GSSG, GR (Glutathionreduktase), GPX (Glutathionperoxidase), SOD (Superoxiddismutase), GST  {(Glutathion-S-Transferase) m, p, a, q,}, Catalase, Taurin, Melatonin (Harn), Kryptopyrrol i. H., Vit. E in LDL Cholesterin, MDA, Totaler Anti-Oxidantien-Status nach Rice-Evans, LPOX (Lipidperoxide), Cystein, Acetyl-Cystein, Spermin, Spermidin, Homocystein, 8-OH-deoxy-Guanosin, HNE (Hydroxynonenal), Methionin, S-Adenosylmethionin (SAM)

DETOXIFIKATION (Leber)

Phase I + II  (Detox-Test)

CYP 1A2, CYP 2A6 (Cytochrome-P 450), Glutathion-S-Transferasen, N-Acetyltransferasen (NAT2) Sulfatransferasen, Xanthinoxidase (XO), Benzoatclearance (BCL), Glucarsäure (GLC), ggf. Gentest bei V.a. NAT 2- bzw. GST-Polymorphismus, VARIA, Omega-3-/Omega-6-Fettsäuren, Aminosäurenprofil, L-Carnitin, Melatonin, Laktat/Pyruvat (Mitochondropathie), Histamin u.a.

Toxisches Profil  (Giftige Schwermetalle)

(Serum, Vollblut, Intrazellulär)

Cadmium, Blei, Aluminium, Quecksilber, Thallium, Arsen, Titan, Platin, Silber, Gallium, Indium, Zinn, Gold, Palladium

Umweltschadstoffe, -gifte (Xenobiotika)

(Blut, Stuhl, Gewebe, Hausstaub)

Chlorierte Kohlenwasserstoffe z.B. Trichloressigsäure, Hexachlorbenzol ( HCB ),
Nitroaromaten (z.B. p-Nitrotoluol),
Pflanzen-/Holzschutzmittel (z.B. Pyrethroide, Permethrin),
Ameisensäuure, Formaldehyd, BTX (Benzol, Toluol, Xylol),
Lösungsmittel (z. B. Trichlorethylen),
Aromaten (z. B. PCB Polychlorierte Biphenyle),
Dioxin, DDT, PCP, Lindan, Organochlorphospate, Phosphorsäureester (Flammschutzmittel),
Nitromoschusverbindungen, Bisphenol A (Kunststoffe), Acetylcholinesterase im Ery (Organochlorphosphate OCP),
u.a. (entsprechend dem klinischen Verdacht)